Willenskraft: Warum Talent gnadenlos überschätzt wird (Christian Bischoff)

Talent wird überschätzt, was am effizientesten zum Erfolg führt, ist der eigene Wille, frei nach dem Motto: Du kannst, was du willst.

Der Autor beschreibt dies anhand eines strapaziösen Transalpinlaufs von Deutschland nach Italien, welchen er geschafft hat, „weil er es schaffen wollte“.

An diesem Buch am positivsten hervorzuheben ist wohl die Authentizität des Schreibstils. Anstatt der üblichen Motivationsfloskeln erhält der Leser eine beeindruckende Geschichte mit vielen aus dem Leben gegriffenen Ratschlägen. Manche Lebensweisheiten mögen auch der Feder eines buddhistischen Mönchs entstammen, doch der Autor beschreibt diese logisch und nachvollziehbar da er sie selbst erlebt hat.

Anzeige

Zwischendurch wird der Leser auch immer wieder aufgefordert, sich über seine eigenen Regeln und Überzeugungen Gedanken zu machen. Wo liegt der Sinn unseres Daseins und inwieweit lassen wir uns von der Gesellschaft in eine From pressen?

Diese Buch ist mitreißend und inspirierend geschrieben, man kommt ins Grübeln oder fühlt sich in seinen eigenen Denkmustern ertappt oder bestätigt; nach dem Lesen einfach zur Seite legen und nicht mehr darüber nachdenken geht nicht.

Willenskraft: Warum Talent gnadenlos überschätzt wird
  • Christian Bischoff
  • Herausgeber: Econ
  • Gebundene Ausgabe: 224 Seiten