Die perfekte Einbindung neuer Mitarbeiter - Onboarding

Die perfekte Einführung neuer Mitarbeiter

Von der Stellenausschreibung bis zum neuen Mitarbeiter ist es ein langer Weg. Doch Achtung - Nach dem Recruiting ist vor dem Onboarding! Die Phase des Ankommens und Einarbeitens sollte nicht unterschätzt werden, damit die anfänglichen Mühen nicht bereits nach kürzester Zeit für umsonst waren. Denn: Wer den Onboarding Prozess vernachlässigt, muss mit unzufriedenen Mitarbeitern, einer schlechteren Arbeitsleistung und häufigen Absprüngen rechnen. Dank gut strukturierter Onboarding Prozesse fühlen sich neue Talente vom ersten Tag an wohl. Was ist Onboarding? Der Begriff "Onboarding" stammt...
ziele erreichen mit reteaming

Mit Reteaming Ziele erreichen

Der lösungsorientierte Problembearbeitungsprozess „reteaming“ wurde in den 90er-Jahren von den beiden finnischen Beratern Ben Furman und Tapani Ahola entwickelt und von Wilhelm Geisbauer zu einem komplexen lösungsorientierten Beratungskonzept erweitert. Mittlerweile wird dieses Konzept von zahlreichen ausgebildeten reteaming-Coaches in der Praxis bei verschiedensten Zielsetzungen angewendet. Anwendungsbeispiele für Reteaming: Verbesserung von Teamgeist und Arbeits-Atmosphäre Veränderungen in der Organisation anstoßen und integrieren Probleme bei der Zusammenarbeit klären und lösen Lösungsorientierte Kompetenzen für Führungskräfte vermitteln Entwickeln konstruktiver, zielorientierter Denkweisen auf allen Ebenen eines Unternehmens Das Besondere...
Rangdynamik Modell

Rangdynamik Modell

Obwohl jeder Mensch anders ist, verhalten sich die einzelnen Individuen in der Gruppe betrachtet gleich. Es gibt immer eine Führungspersönlichkeit, seine Gefolgschaft und einen Skeptiker. Der Psychoanalytiker Raoul Schindler hat dies in den drei Positionen seines Rangdynamik-Modells festgehalten. Jeder Mensch ist anders und verhält sich daher auch anders. In Schulklassen ist dies besonders gut zu beobachten. Es gibt immer einen Klassensprecher, auch einen Klassenkasperl, einen Streber, einige Faulpelze und natürlich den bei den Lehrern besonders beliebten ständig nervenden Störenfried. Rangdynamik-Modell...
Outdoor Training

Outdoor-Training

Outdoor Training ist ein Instrument zur Team- und Führungskräfteentwicklung. Es ermöglicht Menschen außerhalb des gewohnten beruflichen Umfelds, Dinge zu lernen, die sie im täglichen Berufsleben brauchen. Outdoor Teamtraining bedeutet ganzheitliches Lernen im Sinne der Integration von Handeln, Denken und Fühlen. Beim Outdoor-Training werden in das übliche Trainingskonzept für Team- und Führungskräfte-Entwicklung neben Wissensvermittlung und praktischen Übungen spezielle Module integriert, die in freier Natur durchgeführt werden und mit körperlicher Betätigung verbunden sind. Diese stellen einerseits einen willkommenen Ausgleich zum Indoor-Seminaralltag dar...
Tipps zur Mitarbeitermotivation

Tipps zur Mitarbeitermotivation

Der entscheidende Faktor bei der Mitarbeitermotivation ist das Führungsverhalten des Vorgesetzten. Sie als Führungskraft entscheiden durch Ihr tägliches Wirken und Handeln ob sich Ihre Mitarbeiter entfalten und von „innen heraus“ eine starke Motivation für die täglichen Aufgaben im Job entwickeln können. Denn man kann nicht motiviert werden, man kann sich nur selbst motivieren! Lesen Sie, welche Methoden greifen und welche nicht und was neben Anreizen noch wichtig ist, damit der Macht-Spass-Motor läuft. Legen wir einmal alle mehrdeutigen Begriffe, wie soziale Kompetenz,...
Personalentwicklung durch Mitarbeitergespräche

Personalentwicklung durch Mitarbeitergespräche

Mitbestimmung am Arbeitsplatz, Mitgestaltung der Arbeitsbedingungen, Mitarbeiter/-innen als Partner/-innen: all dies sind gängige Schlagworte, die jeder kennt. Das Mitarbeitergespräch ist dabei ein Personalentwicklungsinstrument, das diesen Forderungen Rechnung tragen soll. Gespräche zwischen Vorgesetzten und Mitarbeiter/-innen werden täglich geführt und beeinflussen die Arbeit in einer Organisation ganz wesentlich. Diese Gespräche dienen jedoch vorwiegend dem sachlichen, geschäftsbezogenen Informationsaustausch im Arbeitsablauf. Ziele und Ergebnisse der Arbeit, besonders jedoch mit dem Aufgabengebiet verbundene Probleme, Fragen der Zusammenarbeit sowie der beruflichen Entwicklung bleiben oft unbesprochen. Das Systematische...
Kommunikation im Projektstart

Kommunikation im Projektstart

Ein wichtiger Schlüsselfaktor im Projektmanagement ist eine effiziente und zielorientierte Kommunikation im Rahmen des Projektstarts. Personen mit unterschiedlichen Erfahrungen, Aufgaben und Interessen sind gefordert an einem Strang zu ziehen und rasch eine hohe Produktivität zu erreichen. Eine effiziente Kommunikation kann im Projekt nur stattfinden, wenn der Informationsaustausch und die Abstimmung zwischen den Beteiligten reibungslos und im Ergebnis einvernehmlich erfolgt. Entscheidend ist, dass die Kommunikation im Projekt alle Beteiligten gleichermaßen betrifft. Schwierigkeiten bei der Kommunikation „Kommunikation“ ist ein anderes Wort für  „Verbindung“...
Kollegiales Teamcoaching

Kollegiales Teamcoaching

Das Kollegiale Teamcoaching ist eine Interventionsmethode, bei der sich eine Gruppe von Führungskräften ohne externe Leitung darin selbst unterstützt, in einem strukturierten Prozess gemeinsam Lösungen auf individuelle Fragen aus dem Führungsalltag zu erarbeiten. Für verantwortungsvolle Führungskräfte ist eine kontinuierliche persönliche Weiterentwicklung zur Bewältigung der täglichen Führungsarbeit eine ständige Herausforderung. Als ein zentrales Instrument im berufslebenslangen Lernen ist das Kollegiale Teamcoaching ein geeigneter Prozessbegleiter.  Was bedeutet "Kollegiales Teamcoaching" Dabei geht es darum, die Urteilsfähigkeit und Standhaftigkeit in Krisen zu stärken und die eigene Wahrnehmungs-, Kommunikations-...
Interkulturelles Projektmanagement

Herausforderung: Interkulturelles Projektmanagement

Durch die globale Vernetzung von Wirtschaft und Gesellschaft und durch die internationale Ausrichtung vieler Unternehmen werden immer mehr Projekte im interkulturellen Umfeld abgewickelt. Zahlreiche wechselseitig von einander abhängige Faktoren vervielfachen hier die Komplexität in den Projekten zusätzlich. Der Einsatz von Projektmanagement-Methoden wird dadurch stark beeinflusst und muss dementsprechend ausgerichtet werden. Fast alle Aspekte des Projektmanagements müssen bei Projekten im interkulturellen Umfeld eventuell angepasst werden. Abzuklären ist vorab einmal ob es von allen Beteiligten ein gemeinsames Projektmanagement-Verständnis gibt. Hier gibt es meist gleich zu...
Virtuelle Teams in Projekten

Virtuelle Teams in Projekten

Es ist heute nicht mehr selbstverständlich, dass die Mitarbeiter/-innen eines Projektteams sich an einem Ort bzw. in einer Region befinden. Die modernen Kommunikationstechnologien bieten für Projektteams erweiterte Möglichkeiten der Gestaltung der Zusammenarbeit. Diese Rahmenbedingung stellt neue Anforderungen an die Mitglieder, aber auch an die Leitung „virtueller Projektteams“. Was ist ein virtuelles Projektteam? Der Begriff „virtuell“ wird in Literatur und Praxis sehr unterschiedlich verwendet. Einige nennen als notwendige Bedingung die hauptsächlich über elektronische Medien laufende Kommunikation und Beziehung; andere die projektorientierte Selbstorganisation...