Die besten Bücher: SUPERVISION

Supervision ist eine Beratungsform im beruflichen Kontext die zum Reflektieren über das eigene Handeln anregen soll. Supervision stammt von den lateinischen Wörtern „super“ und „vision“, was so viel wie „über“ und „beobachten/sehen“ bedeuten. Umgangssprachlich wird oft auch vom Einnehmen einer Vogelperspektive gesprochen.

Von der Psychotherapie grenzt sich die Supervision ab. In der Supervision geht es primär um die Klärung von Konflikten. Dabei wird die Kommunikation gefördert und wichtige berufliche Inhalte werden bearbeitet. Supervision wird überwiegend im medizinischen, psychologischen, sozialen, pädagogischen und therapeutischen Bereich, mittlerweile aber auch immer mehr in der Wirtschaft eingesetzt.


Lösungsorientierte Supervisions-Tools


Jedes Mal anders: 50 Supervisionsgeschichten und viele Möglichkeiten


Supervisions-Tools


Einführung in die systemische Supervision


A bis Z der Interventionen in Gruppen: Flipchart-Tools für Beratung, Supervision und Teamentwicklung


Werkstattbuch systemische Supervision

Werkstattbuch systemische Supervision
  • Lüschen-Heimer, Christiane (Autor)


Wissen was wirkt: Modelle und Praxis pragmatisch- systemischer Supervision


Coaching und Systemische Supervision mit Herz, Hand und Verstand


Methodenintegrative Supervision: Ein Leitfaden für Ausbildung und Praxis


Praxisbuch VT-Supervision: Konzepte und Materialien für eine Aufgaben- und Kompetenzorientierte Supervision von Verhaltenstherapie


Weitere interessante Bücher zum Thema „Supervision“

Supervision für helfende Berufe: Mit E-Book
5 Bewertungen
Was ist gute Supervision?
  • Möller, Heidi (Autor)

Mehr BÜCHER