Coaching mit der SWOT-Analyse

Anzeige

Oft haben Mitarbeiter keine genaue Vorstellung ihrer kurz- oder langfristigen Ziele. Jedes neue Vorhaben wird mit Eifer begonnen, doch mit der Zeit bleibt die Motivation auf der Strecke. Fehlende Resultate und Frustration sind die Folge.

Die Mitarbeiter brauchen einen Plan, der ihre besonderen Fähigkeiten auf die für sie richtigen Aufgaben bündelt. Nur so können sie ihr Potenzial voll aussschöpfen. Ein erprobtes Instrument, um zu erkennen, wo die Kräfte eines Menschen gezielt eingesetzt werden können, ist die SWOT-Analyse.

SWOT steht für

  • Strengths – Stärken
  • Weaknesses – Schwächen
  • Opportunities – Chancen
  • Threats – Gefahren

Mit der Identifikation der persönlichen Stärken und Schwächen wird der Blick nach innen gelenkt, während die Erfassung der Chancen und Gefahren das jeweilige Umfeld beschreibt.

SWOT Analyse

SWOT Analyse Fragen

So geht man vor

Haben Sie nun das Gefühl, dass bei einem Ihrer Mitarbeiter ein Orientierungsproblem vorliegt, dass er nicht weiß, in welche Richtung er sich wenden soll, kann die SWOT-Analyse helfen, den für ihn geeigneten Weg zu identifizieren. Dabei gehen Sie am besten folgendermaßen vor:

Dem Mitarbeiter Feedback geben

Geben Sie dem betroffenen Mitarbeiter Rückmeldung zu Ihren Beobachtungen (mangelnde Resultate trotz hohen Einsatzes, Stärken, die nicht hinreichend genutzt werden, viele Anfänge, aber kein Ende, etc.). Machen Sie ihm deutlich, dass Ihrer Meinung nach mehr in ihm steckt als er denkt und bieten Sie ihm als mögliche Erklärung dafür das Thema „Unklarheit der eigenen Ziele“ an.

Stimmt der Mitarbeiter zu, hat auch er das Gefühl, dass er sein Ziel, respektive seinen Weg dorthin nicht genau kennt und deshalb die Phänomene der Orientierungslosigkeit auftreten, gehen Sie über zur Durchführung der SWOT-Analyse, dem zweiten Schritt.

Schriftliche Selbstreflexion

Bitten Sie den Mitarbeiter in einer ruhigen Stunde mittels Brainstorming  alles niederzuschreiben, was ihm zu den vier Punkten der SWOT-Analyse einfällt. Die Beispielfragen (in der Tabelle oben) können dabei gedankliche Anstöße geben. Es hat sich bewährt, zuerst mit der positiven Seite, also mit den Stärken und Chancen, zu beginnen und sich dann erst Gedanken über die Schwächen und Gefahren zu machen.

Positive Ziele formulieren

Sind die Antworten auf die einzelnen Fragen vorhanden, gilt es, diese zu strukturieren und daraus ein Ziel zu formulieren. Dabei ist die erste Aufgabe, gemeinsam die Chancen des Mitarbeiters herauszuarbeiten. Diese sollten möglichst konkret und positiv formuliert sein. Zum Beispiel: „Wir werden die Kommunikation im Unternehmen durch regelmäßige Meetings standardisieren und so unsere Leistungen und Ergebnisse verbessern.“

Coaching: Miteinander Ziele erreichen
  • Fischer-Epe, Maren (Autor)
  • 256 Seiten - 01.03.2011 (Veröffentlichungsdatum) - Rowohlt Taschenbuch (Herausgeber)

Die Stärken des Mitarbeiters in den Fokus stellen

Nun werden die Stärken des Mitarbeiters betrachtet. Welche helfen besonders, das Ziel zu erreichen und sollten deshalb forciert werden? Überlegen Sie gemeinsam, wie man sie am wirkungsvollsten einsetzen kann. Prüfen Sie anschließend, ob und wie der Mitarbeiter seine Schwächen abfedern oder vielleicht sogar verhindern kann.

Welche Schwächen gefährden die Zielerreichung besonders und sollten deshalb als Lernfelder definiert werden? Legen Sie Maßnahmen fest, mit denen der Mitarbeiter an diesen Schwächen arbeiten kann.

Realitätscheck

Als letzten Schritt nutzen Sie die Gefahren als Realitäts-Check.

  • Ist das Ziel tatsächlich so attraktiv, dass die Gefahren in den Hintergrund treten?
  • Lohnt es sich diesen Weg zu gehen, oder ist er vielleicht doch zu riskant?

Scheint das Risiko zu hoch zu sein, versuchen Sie, das Ziel, bzw. die Chancen noch einmal zu überdenken und überprüfen Sie, ob sie ausreichend genau und positiv beschrieben wurden. Bleiben die Chancen gleich, muss eine Strategie entwickelt werden, um das Risiko möglichst zu minimieren.


FAZIT

Die SWOT-Analyse dient aber nicht nur als Methode zur persönlichen Zielfindung, sondern kann auch als Instrument in der strategischen Unternehmensplanung eingesetzt werden. Dabei werden die innerbetrieblichen Stärken und Schwächen und die externen Chancen und Gefahren des gesamten Unternehmens betrachtet.

Aus der Kombination der Stärken/Schwächen-Analyse und der Chancen/Gefahren-Analyse kann eine ganzheitliche Strategie für die weitere Ausrichtung der Unternehmensstrukturen und der Entwicklung der Geschäftsprozesse abgeleitet werden. Die Stärken und Schwächen sind dabei relative Größen und können erst im Vergleich mit dem Mitbewerb beurteilt werden.

SWOT-Analyse in der Unternehmensplanung


Anzeige

Literaturhinweise

Mehr PROJEKTMANAGEMENT

Projektdokumentation – wichtige Grundregeln

Die Projektdokumentation umfasst alle relevanten Dokumente, die während und für das Projekt selbst erstellt werden. Die Projektdokumentation fungiert als Gedächtniscontainer für den Projektverlauf, getroffene...

Warum Projekte in eine Krise geraten

Projekte erfolgreich ins Ziel zu bringen ist heutzutage ein Key-Erfolgsfaktor für Organisationen. Unternehmen, die dies beherrschen, sichern sich Wettbewerbsvorteile gegenüber
 der Konkurrenz. In den letzten...

Integrierte Projektorganisation vs. duale Projektorganisation

Große Projekte werden meist von einem oder mehreren Unternehmen gemeinsam abgewickelt. Auf beiden Seiten wirken dabei massive wirtschaftliche Interessen, die sich gegenseitig im Weg...

LITERATUR

Die besten Bücher: PROJEKTMANAGEMENT

Modernes Projektmanagement: Mit traditionellem, agilem und hybridem Vorgehen zum Erfolg (Holger Timinger) Holger Timinger behandelt in seinem Buch die klassischen, agilen und hybriden Vorgehensweisen im...

Die besten Bücher: KOMMUNIKATION, RHETORIK, KÖRPERSPRACHE

Kommunikation ist extrem vielfältig und in unserem Leben allgegenwärtig. Und obwohl wird jeden Tag "kommunizieren" ergeben sich durch unsere Kommunikation immer wieder Schwierigkeiten und...

Mehr SOFT SKILLS

Blockaden im Problemlösungsprozess

Wir alle besitzen einen reichen Erfahrungsschatz im Lösen aller möglichen Probleme. Wir kennen Mittel und Wege, wie wir mit Situationen umgehen, in denen wir...

9 Stufen der Konflikteskalation nach Friedrich Glasl

Der österreichische Organisationsberater und Konfliktforscher Friedrich Glasl hat ein Modell zur Konflikteskalation bzw. -lösung entwickelt. Demnach können Konflikte, die einen gewissen Punkt auf der...

Kundenorientierung am Telefon

Das Telefon ist in der heutigen Geschäftswelt von besonderer Bedeutung, da bis zu 70% aller Geschäftskontakte über die Telefonleitung (bzw. eMail oder Fax) laufen...

BESTSELLER

NOTEBOOKS – Bestseller für Projektmanager

Als Projektmanager hat man oft die Notwendigkeit, mobil arbeiten zu müssen. Dafür bietet sich der Einsatz eines Notebooks an. Ist die Leistung des Notebooks...

TABLETS – Bestseller für Projektmanager

Um auch wenn man unterwegs ist seine Aufgaben als Projektmanager erfüllen zu können, ist ein Tablet sehr hilfreich. Es ist in der Regel, kleiner...

Arbeitspaket

Arbeitspakete dienen der Reduktion der Komplexität von Projekten. Um die Ausmaße eines Projektes zu strukturieren und überschaubar zu machen ist die Erstellung eines Projektstrukturplans...

Projektmanagement in Marketingprojekten

Projekte im Bereich des Marketings stellen viele Unternehmen vor Herausforderungen. Das liegt vor allem an den ständig wechselnden Rahmenbedingungen in diesem Bereich. Doch wie...
Anzeige

Projektmarketing

Viele Projekte werden durch die Anwendung eines standardisierten Projektmanagement-Vorgehens erfolgreich realisiert. Projektmarketing ist dabei ein zentraler Schlüssel zum Projekterfolg. Oft stellt sich der nachhaltige Projekterfolg...

Konflikte konstruktiv lösen

Konflikte sind alltägliche Erscheinungen in Unternehmen und Organisationen. Leider sind sie auch teuer - sie kosten Kraft, Zeit und das Geld aller Beteiligten. Konflikte...
Anzeige

Projektmanagement Weisheiten

Zum Thema Projektmanagement gibt es unzählige Sprüche, Zitate und Weisheiten. Wir haben in den Weiten des Internets gesammelt und um unsere eigenen Projekterfahrungen bereichert....
Anzeige

Die besten Bücher: VISUALISIEREN, FLIPCHART

Visualisierung ist die Technik zur Erstellung von Bildern, Diagrammen oder Animationen um eine Botschaft zu vermitteln. Die Visualisierung durch Bilder wird seit Anbeginn der...

Die besten Bücher: KUNDENGEWINNUNG – AKQUISITION

Kundengewinnung ist der Prozess, neue Kunden oder Klienten für das Unternehmen zu gewinnen. Ziel dieses Prozesses sollte immer sein, eine systematische, nachhaltige Akquisitionsstrategie zu...
Anzeige